Rigert AG Treppenlifte – Flexibilität & Kreativität

Bei einem Treppenliftprojekt im Tessin musste aus Platzgründen der Antrieb an einer anderen Stelle positioniert werden, er hätte sonst den Zutritt mit Rollstuhl auf die Plattform beeinträchtigt. Normalerweise steht der Antrieb mit Motor gleich am Ende der Rohre bei der oberen Haltestelle, doch in diesem Fall wurden die Rohre verlängert und der Antrieb unter das Podest installiert. Für Rigert AG ein nicht seltener Fall.

Im Weiteren ist es gut zu wissen, dass Antriebe auch oberhalb der oberen Haltestelle montiert werden können. Ja sogar 90° durch eine Wand in einem anderem Raum oder mehrere Meter von der Haltestelle entfernt.

Trotz langjähriger Erfahrung sind dies immer wieder schöne Herausforderungen, weil Rigert AG immer optimale Lösungen aus technischer und finanzieller Sicht zu finden versucht. Die Anlage wurde mit voller Zufriedenheit durch die Kundschaft abgenommen und wird täglich benutzt und sehr geschätzt.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Wer wird das Gesicht der neuen Rigert Kampagne?

… «Selbstbestimmung dank Mobilität»?

Lassen Sie sich überraschen, bald werden Sie mehr vom neuen Rigert Protagonisten erfahren!

 

Neues Kampagnen Gesicht

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Stefan Gubser – das Geheimnis ist gelüftet!

Mit dem bekannten Schauspieler und Produzenten Stefan Gubser enthüllt die Rigert AG das neue Gesicht ihrer Kampagne zur Selbstbestimmung.

Stefan Gubser steht ab September 2018 für das Thema Mobilität im Alter ein.

Im Mittelpunkt stehen ältere Menschen denen das Treppensteigen Mühe bereitet, die sich jedoch die Selbstständigkeit in der eigenen Mobilität erhalten möchten.

StefanGubser_img

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Heute bestellt – Morgen geliefert!

Dank dem Rigert-Treppenlift <<Solaris>> ist die Freikirche der Adventisten in Biel für alle Gläubiger zugänglich.

Der Treppenlift <<Solaris>> wurde am 5. Februar 2018 bestellt und konnte am nächsten Tag, also am 6. Februar 2018, montiert werden. Diese Investition wird von den Gläubigern sehr geschätzt. Sie können nun die Kirche wieder mühelos, bequem und ganz sicher erreichen.

Heute bestellt – Morgen geliefert! ist die Devise, wenn es eilt und Barrierefreiheit umgehend benötigt wird.